Dr. Simone Brandl

Diplom-Psychologin, Psychotherapeutin & Yogalehrerin

"Du kannst die Wellen des Lebens nicht aufhalten, aber Du kannst lernen, auf ihnen zu reiten." (Jon Kabat-Zinn)

Seit 20 Jahren macht es mir große Freude, Menschen in der Psychotherapie und im Coaching dabei zu begleiten, ihren eigenen Weg (wieder) zu finden.
In meiner Arbeit greife ich dabei sehr gerne auf die Methode des ACT zurück.  Die Akzeptanz - und Commitmenttherapie (ACT) ist ein achtsamkeitsbasiertes Verfahren, das seinen Ursprung im Zen-Buddhismus hat. ACT möchte die psychische Flexibilität des Menschen verbessern und greift dabei unter anderem auf Achtsamkeitsmethoden zurück. Durch die Kombination von Elementen des ACT und den körperbezogenen Erfahrungsmöglichkeiten des Yogas möchte ich Dich dabei unterstützen Dich ganzheitlich zu stärken.


Psychotherapie und Coaching:
Als Diplom-Psychologin und psychologische Psychotherapeutin bin ich in München Schwabing in eigener Praxis tätig. Meine Räume befinden sich in der Mandlstrasse 14 (oberhalb des Standesamtes München).
Nähere Infos unter: www.psychotherapie-brandl.de

Yoga:
Yoga ist für mich eine wunderbare Möglichkeit, mit mir selbst in Verbindung zu kommen. Ich finde durch die Yogapraxis immer wieder Ruhe und auch viel neue Energie. 

Meine Ausbildung als Yogalehrerin habe ich bei Yogalife München abgeschlossen (RYS - Yoga Alliance zertifiziert).

 

Barbara Zauner

Systemische Beraterin, Mediatoren  & Kommunikationstrainerin

„A different language is a different vision of life!“ (Federico Fellini)

Dieser Satz ist mir über die letzten Jahre zur zentralen Botschaft geworden. Im Umgang mit vielen Menschen und in unterschiedlichen Arbeitskontexten erlebe ich immer wieder, wie sehr der Blick auf unser Leben unsere Sprache prägt. Umgekehrt können wir durch eine neue Sprache einen anderen Blick auf unser Leben kreieren.
Unsere Gefühle und Gedanken beeinflussen die Auswahl unserer Worte und die Geschichte, die wir uns über unser Leben erzählen. Diese Erzählung beeinflusst wiederum, wie wir fühlen und denken. Sprache kann zur Chronifizierung von Problemen beitragen, wenn sie uns beispielsweise durch hinderliche Glaubenssätze einschränkt. Sie kann aber auch Problemlösefähigkeiten aktivieren, wenn sie unsere Ressourcen und Fähigkeiten in den Vordergrund stellt. Sie kann uns dabei unterstützen, unseren inneren Kritiker liebevoll in seine Schranken zu weisen und uns selbst ein echtes Freundschaftsangebot zu machen.

Tätigkeit als Kursleiterin:
Seit vielen Jahren unterstütze ich in unterschiedlichen Kursformaten Kinder und Erwachsene bei ihrer Persönlichkeitsentwicklung. 
Durch kreative und erlebnisorientierte Methoden und vielfältige Übungen zur Selbstreflexion und Selbsterfahrung möchte ich Dich dazu anregen, Deinen eigenen bewertenden Denk- und Sprachmustern auf die Spur zu kommen. Ich möchte Dir Wege eröffnen, in Dir selbst nach neuen und wertschätzenden Sichtweisen und Worten zu suchen, die Dir dabei helfen, Dein Leben gelassener und positiver wahrzunehmen und Dir selbst einen Schritt näher zu kommen.